Ganzheitliche Zahnmedizin

Diagnose und Therapie mit der Bioresonanz

Was versteht man unter Bioresonanz?

Der Körper eines jeden Menschen besteht physikalisch zu 99,9 % aus Protonen, die ständig schwingen. Jedes Individuum hat sein eigenes Schwingungsbild. Dieses persönliche Schwingungsbild gibt Aufschluss über den gesundheitlichen Zustand.

 

Beim gesunden Menschen sind die Schwingungen harmonisch bzw. physiologisch, bei Erkrankungen (z. B. durch Bakterien, Keime, Viren, Tumorzellen) werden die Schwingungen disharmonisch bzw. pathologisch. Diese pathologischen Schwingungen können die Eigenregulation des Körpers stören, einschränken oder ganz verhindern, so dass der gesamte Organismus darunter leidet.

 

Ganzheitliche Diagnostik nd Therapie mit der Bioresonanz in der Zahnarztpraxis Dr. Steffen Balz in Backnang
Ganzheitliche Diagnostik und Therapie mit der Bioresonanz

Wie funktioniert die Bioresonanz-Diagnostik?

Bei der Bioresonanz-Diagnostik werden die Schwingungen mittels Elektroden vom Körper abgenommen und in harmonische und disharmonische differenziert. Die gemessenen Ergebnisse werden auf dem Computer-Bildschirm dargestellt. Wir setzen die Bioresonanz zur Diagnose bei unklaren Beschwerdebildern im Zahn-, Mund- und Kieferbereich ein. Das ist der diagnostische Bereich.

 

Wie funktioniert die Bioresonanz-Therapie?

Die Bioresonanz kann nicht nur Schwingungen aufnehmen (Bioresonanz-Test), sondern bei krankhaften pathologischen bzw. disharmonischen Schwingungen diese modifiziert auch wieder zurückgeben. Pathologische Schwingungen werden dabei gezielt spiegelbildlich gedreht und dem Körper wieder zurückgegeben. Dadurch können die pathologischen/disharmonischen Schwingungen verringert oder sogar komplett gelöscht werden. Dies ist kurz und sehr einfach dargestellt der therapeutische Bereich.

 

Im therapeutischen Bereich kann die Bioresonanz z. B. nach Zahnextraktionen zur Schmerztherapie und Lymphaktivierung eingesetzt werden. Bei Extraktionen, welche mit bakteriellen Prozessen verbunden waren, kann der entfernte Zahn sowie das entfernte bakterielle Material genommen, gezielt spiegelbildlich gedreht werden und dem Körper wieder aufgeschwungen werden, um eine Löschung der pathologischen/disharmonischen Schwingungen des ganzen Prozesses zu bewirken.

 

Der Patient kann bei der Bioresonanz also sowohl Sender (Bioresonanz - Test), als auch Empfänger (Bioresonanz - Therapie) von Schwingungsinformationen sein.

 

Wo verwenden wir die Bioresonanz-Therapie?

• Zur Lymphaktivierung

• Begleitend zu verschiedenen Zahnbehandlungen

• Begleitend zur Amalgamausleitung

• Bei der Implantologie

• Für die Schmerzbehandlungen im Zahn-, Kiefer- und Gesichtsbereich

 

Um den gesetzlichen Anforderungen genüge zu tun, geben wir folgenden Hinweis: Die Bioresonanz-Therapie ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Lehrmedizin nicht anerkannt.